Home

Das Team der Zahnarztpraxis

 

Leistungen

  • Laser-Zahntherapie
  • Praxislabor für individuellen Zahnersatz
  • Klimatisierte Praxisräume
  • Ästhetische Zahnheilkunde

 

Terminvereinbarung:

Montag bis Donnerstag

8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Dienstag und Donnerstag 

14.00 Uhr bis 17.00 Uhr                                                                                                                               

unter (07131) 68117

 

Aktuelles:

                                                                                                                                                 

 

Lasertherapie

 

Deutscher Zahnärztetag 2008 in Stuttgart

Laser in der Zahnheilkunde

Der am besten besuchte Workshop des ganzen Kongresses wid­mete sich der „Laseranwendung für Neueinsteiger". Der gegen­wärtige Forschungsstand und die Zukunft der Laserzahnheilkunde waren Gegenstand der äußerst lehrreichen Betrachtungen.
Das Spezialistenteam der Deut­schen Gesellschaft für Laserzahn­heilkunde (DGL), allen voran deren Präsident Prof. Dr. Norbert Gutknecht, bereiteten das Thema auch für Physik-Abstinente span- nend und praxisrelevant auf. Prof. Gutknecht, der sich bereits vor 18 Jahren dem Laser zuwandte, musste damals immer wieder hören, dass Laser nichts bringe und in der Zahnmedizin sowieso keinen Sinn mache. Trotz dieser Unkenrufe ist er bei diesem Spezialgebiet geblieben und mit ihm viele Mitstreiter wie der Generalsekretär der DGL, Prof. Dr. Matthias Frentzen. Er erin- nerte das Auditorium daran, dass in den 80er Jahren, als der erste Laser für die Zahnmedizin auf den Markt kam, ziemlich unrealistische Erwar- tungen und Befürchtungen geweckt wurden.
Mittel der Wahl. Heute ist Laser­technik in vielen Medizinbereichen das Mittel der Wahl, um Therapien durchzuführen, die mit anderen Me­thoden nicht möglich sind oder einen viel grösseren Aufwand bedeuten.
In der Zahnmedizin hat sich der La­ser in der Chirurgie und in der Zahntechnik etabliert, auch im Bereich der Kariestherapie, der Endodontie, der Parodontologie ist er bereits gut eingeführt. Neu hinzugekommen sind die antimikrobielle Therapie, die Analgesie und die Förderung der Wundheilung. Wie bei allen neuen technischen Errungenschaften muss allerdings in jedem Zusammenhang geklärt werden, inwieweit die kli- nische Anwendung wissenschaftlich abgesichert ist. Noch sind die Indikationen ständig im Wandel, doch seit 2006 gibt es, wie Professor Gut-
knecht am folgenden Tag in einem Vortrag darlegte, die evidenzbasierte Laserzahnheilkunde. Für die Lasertherapie oder die lasergestützte Behandlung in der Zahnmedizin wurde von internationalen Wissenschaftlern in Aachen ein „State of the Art der Laserbehandlung" definiert und publiziert.
Physikalische Grundlagen. „Der Laser ist etwas völlig anderes als der klassische Bohrer", betonte der Physiker Dr. Jörg Meister im Anfänger-Workshop. Er wies dar- auf hin, dass man, um effizient arbeiten zu können, die Grundlagen verstehen müsse. Die hohe spektrale Energie und die Leistungsdichte des Lasers, der ausschließlich ge- richtetes, monochromes Licht mit großer zeitlicher und räumlicher .... lesen Sie unten weiter

 

Laser in der Zahnheilkunde

Argon-lonenlaser

Komposit-Polymerisation, Chirurgie

He-Ne-Laser

Low-lndensity Laser-Therapie

Diodenlaser:

Parodontologie, Endodontie, Chirurgie

Nd:Yag Laser

Parodontologie, Endodontie, Chirurgie

Er:Yag-Laser

Hartsubstanzbearbeitung (Zahn, Knochen,
Konkrement), Chirurgie

CO2-Laser

Chirurgie, Leukoplakie

.....Kohärenz liefert, macht eine Auseinandersetzung mit physikalischen Phänomenen wie Absorption und Streuung nötig. Nur wenn man diese Faktoren versteht, kann man auch die Licht-Gewebe-Wechsel­wirkungen richtig einschätzen und auch die Sicherheitsvorschriften sinnvoll berücksichtigen.

Was ist ein Laser?

Eigentlich ein Energietransformator, bei dem minderwertige Energie eingesetzt wird, um hochwertige zu gewinnen. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass bei dem 100 Prozent künstlichen Licht, das nicht in der Natur vorkommt, nur ein Promille der eingesetzten Energie in Laserlicht umgewandelt werden kann, das dann allerdings sehr hochwertig ist. Schon Einstein hat 1917 das Phänomen der stimulierten Photonen­Emission beschrieben und damit das Prinzip des Lasers, doch erst 1960 wurde es technisch umgesetzt. Um den richtigen Laser für die eigene Praxis zu finden, muss man sich fragen, was man mit dem Laser tun möchte. Erst dann kann die Entscheidung für einen Festkörper-, Gas-, Halbleiter-Dioden oder Flüssigkeitslaser fallen. Vereinfacht gesagt, finden in der Zahnheilkunde Laser niedriger Leistungsdichte vor allem im Rahmen der Diagnostik und der antimikrobiellen photodynamischen Therapie Anwendung. Laser mit hoher Leistung dienen der Bearbeitung von Zahnhartgewebe und können zum Schneiden und Lasertherapie. In der Zahnmedizin hat sich der Laser in der Chirurgie und in der Zahntechnik etabliert, aber auch im Bereich der Kariestherapie, der Endodontie, der Parodontologie ist er bereits gut eingeführt. Abtragen von Weichgeweben eingesetzt werden.
Wie Dr. Meister weiter ausführte, ist es wenig sinnvoll, einfach nach den vom Hersteller vorgegeben Kriterien zu verfahren, ohne die physikalischen Gegebenheiten zu beachten. Mit den bis zu 100 voreingestellten Behandlungsmodi, die die Geräteindustrie vorgibt, stößt man beispielsweise bei einem Patienten mit anders pigmentierter Haut rasch an die Grenzen dieser Voreinstellung.
Nie ohne Schutz. Laser hat am Auge nichts verloren, auch Laserpointer, wie man sie von Vorträgen kennt, dürfen laut Dr. Meister nie ins Auge gerichtet werden. Laser, die im sichtbaren Licht und im nahen Infrarot arbeiten, gefährden das Auge. Wird ein solcher intensiver Lichtstrahl auf die Netzhaut ge- richtet, wird das meiste Licht vom Melanin aufgenommen. Diese örtliche Aufheizung führt zu einer Verbrennung des Pigments sowie von Zäpfchen und Stäbchen, was zum Verlust des Sehvermögens, dauer­haft oder vorübergehend, führen kann. Daher der dringende Rat des Physikers: Laser nie ohne Augen­schutz für Behandler, Helferin und Patienten betreiben.
Versteckte Karies finden. Eindrucksvoll war in diesem Zusammenhang der Vortrag von Dr. Felix Krause, der eine spezielle Lasertechnik, die Laserfluoreszenz-Detektion vorstellte, die versteckte Karies im Zahnzwischenraum und auf Glattflächen sicher, schnell und einfach aufspüren kann. Sienutzt die unterschiedliche Fluoreszenz gesunder und erkrankter Zahnsubstanz. Selbst Karies unter Fissurenversiegelungen wird zielsicher entdeckt, allerdings muss es sich dabei um Klarlack handeln, opaque Versiegelungen verzerren das Ergebnis. Ein weiteres interessantes Indikationsgebiet stellte PD Dr. Andreas Braun vor: den Softlaser für die Behandlung von Parodontitis. Die photodynamische Lasertherapie, PDT oder PDL genannt, basiert auf der gezielten Aktivierung eines blauen Farbstoffes (Toloniumchlorid) durch Laserlicht, der dann als PhotoSensitizers wirkt und zu einer signifikanten Reduktion der Bakterien (über 95 Prozent) in der Parodontaltasche führt. Auch die Demonstration des blutstillenden Effekts von Laserstrahlung, die gleichzeitig auch die Behandlungsoberfläche sterilisiert, war für Laser-Neulinge interessant. Nach Lasereingriffen im Weichgewebe ist der Heilungsverlauf meist komplikationslos, ohne Nachblutung und ohne Narbenbildung. Schmerzfreiheit wird zum Beispiel bei der Behandlung von Aphten und Leukoplakien erzielt: Es genügt, die schmerzenden Stellen wenige Sekunden mit dem Lichtstrahl des CO2-Lasers zu behandeln.          

 

Dorothea Kallenberg
» Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
10 ZBW 11/2008

 

Impressum

Firmenname:    Zahnarztpraxis Dietrich Kanthak
Anschrift:          Friedensplatz 5
PLZ/Ort:           74072 Heilbronn
Telefon:            (07131) 68117
                  
Geschäftsführer: Dietrich Kanthak

(Aus rechtlichen Gründen ist es mir nicht erlaubt, eine Diagnosestellung und Beratung per Brief, telefonisch, sowie per E-Mail durchzuführen. Ich bitte Sie daher um Verständnis, dass Fragen zu medizinischen Problemen nicht beantwortet werden können. Vereinbaren Sie darum ein persönliches Beratungsgespräch mit mir in meiner Praxis. Danke.) 

 

Aufsichtsbehörde:

Sozialministerium Baden-Württemberg
Schnellingstraße 15
70174 Stuttgart
Telefon +49 711-123-0
Telefax +49 711-123-39 99
 

 

Kammerzugehörigkeit:

Stuttgart

 

Haftungsausschluss - Copyright

Inhalt

Der Inhalt dieser Seiten ist auf Richtigkeit überprüft.
Zahnarztpraxis Kanthak übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Zahnarztpraxis Kanthak behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Links und Verweise

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Hyperlinks), die außerhalb des Verantwortungsbereiches Zahnarztpraxis Kanthak liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem Zahnarztpraxis Kanthak von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Zahnarztpraxis Kanthak erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat Zahnarztpraxis Kanthak keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Urheberrecht - Kennzeichenrecht 

Das Copyright aller Seiten liegt bei Zahnarztpraxis Kanthak. Zahnarztpraxis Kanthak ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

Datenschutz

Sofern innerhalb des Webauftrittes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

Rechtswirksamkeit

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Webauftrittes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit hiervon unberührt.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt

Verletzt der Inhalt dieser Website Ihre Schutzrechte oder gesetzliche Bestimmungen, so bitte ich um entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Ich schaffe zügig Abhilfe bei berechtigten Beanstandungen. Ein Rechtsanwalt ist nicht erforderlich. Ausgelöste Kosten ohne vorherige Kontaktaufnahme mit mir werden vollumfänglich zurückgewiesen. Sie lösen gegebenen falls eine Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen aus.


Rechtliche Links und Gesetzestexte

Musterberufsordnung
http://www.bzaek.de/list/recht/mbo050216.pdf

Werbung von Zahnärzten im Internet
http://www.bundesverfassungsgericht.de/pressemitteilungen/bvg70-03.html
 
Gesetze gegen den unlauteren Wettbewerb
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/uwg_2004/gesamt.pdf

Telemediengesetz
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/tmg/gesamt.pdf

Kontakt

Zahnarztpraxis Kanthak
Dipl.-Stomatologe Dietrich Kanthak

Anschrift:          Friedensplatz 5
PLZ/Ort:           74072 Heilbronn
Telefon:            (07131) 68117